Montag, 12. März 2018
Stück gespickt mit Humor à la Italia

Auch heuer präsentiert die Gruppo Teatrale Italiano eine bissige Komödie. Im Mittelpunkt steht ein Kranker, der sich alles nur einbildet.

mn/red. Arturo geht es nicht gut. Obwohl er nicht weiss, woran er leidet, geht es ihm immer schlechter. Aufrichtiges Mitleid von Seiten seines Umfelds fehlt. Im Gegenteil: Es wird geheuchelt und geschwindelt. Jedermann ist mit sich selber und seinen ureigensten Ängsten und Sorgen beschäftigt.
Die Gruppo Teatrale Italiano feierte am Samstag mit ihrem Stück ‹Il paradiso può attendere› Premiere. Geldgier und Liebesgefühle gehen einher mit Flüchtlingsgeschichten und Selfiewahn. Die Theatergruppe greift aktuelle Themen mit viel Humor auf und engagiert sich auch fern der Bühne.

Mehr dazu in der aktuellen Dienstagausgabe