Donnerstag, 15. März 2018
Sie nähte für die aktuelle Miss Schweiz

Gut fünf Wochen hatte sie Zeit, um 13 Kleider zu entwerfen: Am Samstag hatten diese ihren grossen Auftritt – am TV.

aj. Drei Jahre lang gab es keine Miss-Schweiz-Wahlen und folglich keine Kandidatinnen, welche schöne Abendkleider über die Bühne trugen. Am Samstag war es aber endlich so weit – und Jastina Doreen Riederer sicherte sich das Krönchen. Das war nicht nur für die 19-Jährige eine Premiere: Auch Manuela Gobetti präsentierte ihre selbstentworfenen Kleider erstmals vor einem solch grossen Publikum. Die Weggiserin hat insgesamt 13 Abendkleider für den Anlass hergestellt und damit für einen glamourösen Auftritt der Miss-Kandidatinnen gesorgt.

Wie sie zu diesem Auftrag kam und wie sie die Wahlen hinter den Kulissen erlebte, lesen Sie in der aktuellen Freitagsausgabe.