web82Tunnel Donnerstag, 11. Oktober 2018
Eröffnung verzögert sich um ein Jahr

Laut Kurt Waber verzögert sich die Inbetriebnahme des Tunnels Burg um rund ein Jahr. Neu soll er im Jahr 2020 für den Verkehr geöffnet werden.

lul. Eigentlich war geplant, dass der Durchstich des Tunnels Burg der Südumfahrung im März 2018 erfolgt. Wegen drei Wasserzutritten in der Tunnelmitte und dem Einsturz der Tunneldecke beim Südportal mussten die Arbeiten jedoch unterbrochen werden, wodurch sich das Ende der Arbeiten verzögert. Während des Baustopps im Tunnel wurden aber andere Arbeiten vorgezogen.

Noch 90 Meter
Mittlerweile wird im Tunnel wieder gebohrt. In Betrieb genommen wird der Tunnel jedoch erst 2020 – rund ein Jahr später als geplant, sagt Kurt Waber, Oberbauleiter der Südumfahrung: «Wir können nicht genau sagen, wann der Tunnel aufgeht, darum sprechen wir vom Jahr 2020. Was wir sicher sagen können ist, dass im Jahr 2019 der Durchstich erfolgen wird.» Waber fügt aber gleich an, dass er nicht genau sagen könne, wann im Jahr 2019 die Bohrarbeiten beendet seien. «Im Moment arbeiten wir sehr sicher, aber wir sind langsam. Wir sind einmal sechs Meter pro Woche vorangekommen, heute sind es noch zwei. Bis zur anderen Seite fehlen uns noch 90 Meter.»

Ob der Verpflichtungskredit ausreicht und wie sich die Verzögerung auf die neue Zentrumsgestaltung auswirkt, erfahren Sie in unserer aktuellen Freitagsausgabe.